Peine

Südstadt

Das Quartier Peine Südstadt gilt als städtisches Wohnviertel mit sehr heterogener Bebauung. Neben sanierungsbedürftigen Mehrfamilienhäusern aus der Gründerzeit prägen mehrgeschossige Hochhäuser der 1970er Jahre sowie Industrie- (zum Beispiel Stahlwerk), Gewerbe- und Brachflächen den Stadtteil. Hier leben circa 16 Prozent der Gesamtbevölkerung der Stadt Peine. Im erweiterten Sanierungsgebiet besitzen rund 60 Prozent keinen deutschen oder einen zweiten Pass. Trotz des hohen Anteils an Menschen mit Migrationshintergrund vor Ort bestehen nur wenige Kontakte zwischen Bewohnerinnen und Bewohnern mit und ohne Zuwanderungsgeschichte, was sich teilweise in starken Vorbehalten äußert. Das negative Image der Peiner Südstadt wirkt zudem stigmatisierend.

Insgesamt gibt es viele Angebote unterschiedlicher Vereine und Initiativen, dennoch mangelt es an Rückzugs- und Erholungsflächen, wie öffentlichen Freizeit- und Sportanlagen für Kinder und Jugendliche im Quartier.

Einwohner  
2.400

Schwerpunkte JMD-iQ
Netzwerkarbeit, Empowerment junger Menschen im Quartier, partizipative Mikroprojekte

Handlungsfelder 
Bildung, Arbeitsmarkt, Ausbildung und Armutsprävention
sowie Sport- und Freizeitangebote

Ansprechpartner
Dominik Feer

Kontakt
Jugendmigrationsdienst im Quartier
Caritasverband für den Landkreis Peine e.V.
Südstadtbüro
Pfingststraße 36
31226 Peine
05171 5459 313
feer@caritaspeine.de
Weitere Kontaktmöglichkeit