Wuppertal

Oberbarmen-Wichlinghausen

Das Wohnquartier Oberbarmen-Wichlinghausen zeichnet sich durch eine sehr hohe Wohndichte, einen hohen Anteil an SGB II-Empfängern und Langzeitarbeitslosen aus. Der Anteil an Personen, die keine deutsche Staatsangehörigkeit hat, liegt bei 28,2 Prozent und damit deutlich über dem gesamtstädtischen Durchschnitt. Kinder und Jugendliche mit nicht-deutschem Pass oder doppelter Staatsbürgerschaft repräsentieren 45 Prozent der Bevölkerung im Quartier. Leerstand, einfache Wohnungsstandards, eine hohe Verkehrsdichte, fehlende Spiel- und Sportplätze, wenig Grün- und Freiflächen, machen das Quartier Wichlinghausen zu einem Wohnstandort, der eine geringe Lebensqualität bietet. Dies führt zu einer hohen Fluktuation im Quartier, die das Herausbilden stabiler Nachbarschaftsstrukturen erschwert.

Einwohner*innen 
35.355

Schwerpunkte JMD-iQ
Teilhabechancen von jungen Migranten*innen verbessern,
Verstetigung der dazu notwendigen Netzwerke

Handlungsfelder
Wohnen und Wohnumfeld, Kultur,
Unterstützung partizipativer Projekte

Ansprechpartnerin
Karla Spennrath

Kontakt
JMD im Quartier Wuppertal
Internationaler Bund
Wichlinghauser Str. 38
42277 Wuppertal
0202 28156 558          
karla.spennrath@ib.de
Weitere Kontaktmöglichkeit

Einblicke